24.01. – 28.03. 2019: „Fitness für den Kopf“; Vergessen-Behalten-Trainieren!

Auch im Jahr 2019 laden wir wieder herzlich zu einem Kursus im Ganzheitlichen Gedächtnistraining unter der Leitung  von Gabriele Osthoff  ein. Mit abwechslungsreichen Übungen erfahren Sie mehr darüber, wie man sinnvoll und unterhaltsam beispielsweise seine Konzentrationsfähigkeit und Merkfähigkeit verbessern kann. Ein wichtiger Aspekt für die Hirntätigkeit ist  die Bewegung. Körperliche Bewegung regt die Hirndurchblutung an, sodass die Kursteilnehmer immer wieder in dieser Richtung mit Überraschungen rechnen müssen.

Eine besonders leicht umzusetzende Übung dient der Wortfindung: Nehmen Sie einfach irgendein Wort mit 10 oder 12 Buchstaben und versuchen Sie, aus den vorhandenen Buchstaben neue Wörter zu bilden. Es können lange oder kurze Wörter sein. Sie werden staunen, wie viele Sie sich ausdenken können.

Der Kursus umfasst 10 Donnerstagvormittage  vom 24.01.2019  - 28.03.2019 in der Zeit von 9.00 Uhr - 10.30 Uhr im Spieker in Ottmarsbocholt. Hierzu sind nicht nur Mitglieder der Kolpingsfamilie, sondern alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 25,00€ für Mitglieder und 30,00€ für Nichtmitglieder.

Bitte Papier und Stift mitbringen. Anmeldungen ab sofort bei Theresia Rave, Tel. 02598 /254 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahreswechsel 2018/19: Fahrt zum Ferienland Salem

Von einer erlebnisreichen Fahrt zum Jahreswechsel in das Ferienland Salem kehrten 35 Reiseteilnehmer begeistert zurück. Die Reise wurde in Zusammenarbeit mit dem Kolping-Familienferienwerk Salem, geleitet von Josef und Theresia Rave, organisiert und angeboten. Neben interessanten Stadtführungen in der Universitätsstadt Greifswald, der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, das Altstadtzentrum in Waren und der Barlachstadt Güstrow war Höhepunkt der Reise die gemeinsame Silvesterfeier im Ferienland Salem. Die geselligen Spielabende bleiben vielen sicherlich in guter Erinnerung.

11.01.2019: Skigymnastik

Als Vorbereitung auf die Skisaison laden wir wieder ab Freitag (11. Januar) von 19.00 Uhr bis 19.45 Uhr zu einem Ski- und Ausgleichsgymnastikkursus in die Turnhalle der Davertschule ein.
Die Teilnahmegebühr für 14 Abende beträgt 28,00€, Mitglieder und Jugendliche zahlen 21,00€.
Anmeldungen sind direkt an den Kursabenden möglich.

17.01.2019: Das neue Jahr startet mit Ashtanga Yoga

Der Ashtanga Yoga Kurs fängt wieder an. Es sind immer auch Neueinsteiger willkommen, die selbstverständlich gerne erst einmal kostenlos „schnuppern“ können.

Ashtanga Yoga wird aus der Tradition von Sri K. Pattabhi Jois unterrichtet. Alle Asana Positionen sind fließend und kraftvoll durch eine festgelegte Abfolge synchron zur Atmung miteinander verbunden, wodurch die Kondition gesteigert, der Bewegungsapparat gedehnt und die Muskulatur gezielt aufgebaut wird. Im fortgeschrittenen Stadium entsteht aus der fließenden Sequenz ein „bewegte Mediation“.

Der Ashtanga Kurs startet am 17. Januar 2019 von 17.30 Uhr – 19.00 Uhr in der mittleren Turnhalle an der Davertschule. Der Kurs wird geleitet von der Yogalehrerin Lilli Rugg Lamine. Der Kursbeitrag für 10 Abende beträgt für Kolpingmitglieder 50 Euro und für Nichtmitglieder 65 Euro. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Christiane Löbke, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel. 02598/ 986454.

05.12.2018: 'Nähen mit Flüchtlingen' feiert zum Abschluss den Advent

Am 05.12.2018 traf sich die Projektgruppe 'Nähen mit Flüchtlingen' zu einer Adventsfeier für Alt und Jung im Spieker. Nachdem die Teilnehmerzahl an den einzelnen Nähtagen immer weiter zurückgegangen ist. Wird im nächsten Jahr auf diese Veranstaltungsreihe verzichtet.

Möglicherweise kann man in 1-2 Jahre mit einem erneuten Kursus das Projekt wiederbeleben.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die schönen, kreativen Arbeiten in den letzten Jahren.

07.12.2018: Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Soest

Am Freitag, den 7. Dezember machten sich 49 Personen mit dem Bus auf den Weg zum Weihnachtsmarkt nach Soest. Der Wetterbericht ließ Schlimmes befürchten, aber wir hatten Glück und erlebten Soest zunächst noch ohne Regen.

Ein wirklich schöner Weihnachtsmarkt erwartete uns inmitten der historischen Altstadt. Zahllose Sterne illuminierten den gesamten Marktplatz mit seinen hübschen Fachwerkhäusern. Beeindruckt haben uns auch die fast lebensgroße Krippenlandschaft in der Petri-Kirche sowie die Westfälische Krippe in St. Patrokli. Hier ist kein Stall im eigentlichen Sinne dargestellt, sondern ein für die Soester Börde typisches, westfälisches Bauernhaus als ein Element einer wunderschönen Krippenlandschaft. Um 20.00 Uhr machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Aufgrund des großen Interesses ist auch für das nächste Jahr wieder eine Weihnachtsmarkt-Fahrt geplant.