"Eine Idee zieht Kreise"
HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt.
Informieren Sie sich über uns und unsere Aktivitäten.
 

Aktuell  
 

  

 

Oktober

 

  • Wassergymnastik
    dienstags, 16.15 – 17.00 Uhr
    St. Marienhospital Lüdinghausen  
  • Yoga mit Heilwirkungen
    donnerstags,
    09.30 - 11.00 Uhr
    Pfarrheim
  • Skigymnastik
    freitags, 19.00 – 19.45 Uhr
    Turnhalle
  • Mittwochs-Radtouren
    Kirchturm St. Urban
    mittwochs, 18.30 Uhr
  • Dienstags-Radtouren
    Kirchturm St. Urban
    dienstags, 09.00-12.00 Uhr
  • Sport am Mittwoch
    mittwochs, 19.00 bis 20.00 Uhr
    Gymnastikhalle
  • Nähen mit Flüchtlings-Frauen
    und -männern

    mittwochs, 14- tägig

    16.00 bis 18.00 Uhr
    im Spieker
  • Kubb-Spiel
    – 14-tägig,
    auf dem Rasen am Pfarrheim

 

 

 Auf der Seite Programm finden
Sie die komplette Übersicht! 
  



Programmhinweise
 


Foto

PORZELLAN-GLAS–BASAR


Verkauf: Samstag 11. Nov. 2017 von 9.00 – 11.00Uhr

 

Abgabe der Artikel: Freitag 10. Nov. 2017 von 16.30 – 17.30 Uhr

Abholung der Artikel: Sa. 11. Nov. 2017 von 14.00 – 15.00 Uhr

 

80% des Erlöses sind für die Verkäufer bestimmt

20% des Erlöses sind für die Caritas in Ottmarsbocholt bestimmt

 

INFO & Verkaufsnummern, jeweils ab 17.30 Uhr bei:

Monika Weppelmann, Tel. 02598 – 882

Ute Hoffmann, Tel. 02598 – 1769

 

an diesem Tag werden auch

SPIELSACHEN & INVENTAR

der ehemaligen Kolping Spielgruppen

verkauft

(der Erlös ist für die Caritas in Ottmarsbocholt bestimmt)

 

 

Veranstaltungsort: Davertschule Ottmarsbocholt   

 






Fahrt zu den Störtebeker-Festspielen und zum Kummerower See

Foto

Das Ferienland Salem bietet in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt vom 25. bis 29. Juni 2018 eine Reise zum Kummerower See in Mecklenburg Vorpommern an. Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Störtebeker-Festspiele in Ralswiek auf Rügen. An den weiteren Tagen werden interessante Gutshäuser und Schlösser in der Region besichtigt. Eine Schifffahrt auf der Peene, dem Amazonas des Nordens, und eine sich anschließende Besichtigung des Schlosses Kummerow runden das Programm ab.

Die Teilnehmergebühren betragen incl. Fahrtkosten, Halbpension, Eintrittsgeldern zu den Festspielen und aller Schlossbesichtigungen bei Übernachtung im Doppelzimmer 400,00 €. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 40,00 €. Mitglieder des Kolpingwerkes erhalten pro Tag 1,00 € Ermäßigung. Informationen und Anmeldungen ab sofort bei Josef und Theresia Rave, Auf der Horst 19, Ottmarsbocholt, Tel. 02598 / 254.

Für Interessenten liegen Reiseprogramme und Anmeldebögen auch im Geschäft My Store in Ottmarsbocholt zur Abholung bereit.

 






Aktuelles Programm

Foto

 

 

 

Die Kolpingsfamilie startet mit dem Programm für das zweite Halbjahr 2017.

Sie können den Programmflyer hier herunterladen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den Veranstaltungen. 


Programm 2_2017
Programm_2_2017.pdf

 
 
 
 
Rückblick


 



Foto


Besinnungstage in Todtmoos / Südschwarzwald „Mit der Bibel im Rucksack!“


Bereichernd an Leib und Seele kehrten 19 Teilnehmer von einer Besinnungswoche mit dem Thema: „Meinem Leben eine Richtung geben!“ aus dem Schwarzwald / Todtmoos zurück.

Unter der Leitung von Pfarrer Klemens Schneider erlebten die Teilnehmer intensive, eindrucksstarke, glaubenstärkende, erholsame Tage. Mit einem geistigen Impuls, einer Bibelstelle im Rucksack machten sich die Teilnehmer morgens schweigend auf den Weg. So hatte jeder die Möglichkeit aus dem „Büfett“, die für sich passende Bibelstelle zu verinnerlichen, sich Gedanken darüber zu machen, Zeit für sich selber zu finden und über seinen eigenen Glauben und sein Leben nachzudenken und zu erneuern.

Ein Teilnehmer sagte am Ende der Woche: „Ich habe meinen Glauben neu leben gelernt.“
Die täglichen Gesprächsrunden und Gottesdienste gaben den Tagen die geistige Richtung, aber auch die wunderbaren Wanderungen durch den herbstlichen Schwarzwald, durch tiefe Täler und schwindelnde Höhen, verstärkten die Harmonie in der Gruppe.
Das Lied: „Ab und zu braucht meine Seele Ruhe, Gedanken und Träume hüllen sie ein“,…. hatte die Teilnehmer die Woche begleitet und den Seelen ganz viel Ruhe, positive Gedanken und Mut zum Leben gegeben.






Hofbesichtigung der Familie Schulte-Spechtel der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt


Am vergangenen Freitag folgten 30 Mitglieder und Nichtmitglieder der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt der Einladung der Familie Schulte-Spechtel in Ottmarsbocholt.

Auf dem Programm stand eine zweistündige Hofbesichtigung mit anschließendem kleinen Imbiss.

Die Besucher wurden in zwei Gruppen über verschiedene Stationen am Hof geführt. Birgit Schulte-Spechtel demonstrierte anhand einer Computer-Präsentation die Entwicklung des Hofes in den letzten gut 40 Jahren. Nach und nach kamen neue Stallungen hinzu, alte Bebauungen wurden geändert. In der letzten Woche wurden alle Ställe mit rund 18.000 Puten bestückt, die etwa bis zum Jahreswechsel bei Schulte-Spechtels unter Futter stehen. Weiterhin gab es Erklärungen zu verschiedenen Zertifizierungen. So hat sich das Unternehmen Schulte-Spechtel vor einiger Zeit der Initiative Tierwohl angeschlossen.

Anschließend zeigte uns Matthias Schulte-Spechtel den im Jahre 2009 neu erbauten Stall. So konnte man durch eine Scheibe die 5 Wochen alten Puten betrachten. Matthias erklärte uns die Futterversorgung, den Transport vom Küken bis zum Schlachttier. Anliefertage und Abholtage seien im Wesentlichen bis ins Jahr 2019 fest geplant.

Beim Gang zur Biogas-Anlage führte uns die Besichtigung noch an verschiedenem Dammwild und weiteren Tieren vorbei. Die Biogasanlage wurde mit vielen technischen Details und Informationen vorgestellt, so dass sich Jung und Alt einen Eindruck machen konnten, zum einen wie diese Anlage funktioniert, aber auch welche Arbeiten getan werden müssen, um diese Anlage in Betrieb zu halten.

Beeindruckt waren die Kinder von den Mengen an Mist, Mais und Zuckerrüben die zur Energiegewinnung am Hof Schulte-Spechtel bereit liegen.

Zum Abschluss wurden den Gästen neben großen und kleinen Kaltgetränken, kleine Putenschnitzel, Rohkost, selbstgebackenes Brot, diverse Dips, Knabbereien und selbstbereitetes Fingerfood.

Anhand der Präsentation wurde den Besuchern klar, dass sich die Familie Schulte-Spechtel durch viele kleine und große Aktionen – denken wir zum Beispiel an das Apfelpressen oder auch einige Besuche von Kindergärten und Schulen – ums Dorfleben bemüht macht.

Vielen Dank dafür!


Studienreise nach Krakau vom 01. - 07.09.2017

Foto

Die Reisegruppe an der Klosteranlage Kalwaria Zebrzydowska.

Eine Entdeckungstour durch die alte Königsstadt Krakau


Mit dreißig Teilnehmern, aus dem ganzen Münsterland kommend, kehrte die Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt von einer Flugreise zur Königsstadt Krakau zurück.

Die Teilnehmer waren begeistert von den zahlreichen Kulturschätzen sowie dem historischen Flair der ehemaligen Kulturhauptstadt Europas.

Zum Reiseprogramm gehörten ausführliche Führungen durch das Zentrum der Altstadt mit Besichtigung der Marienkirche, der Tuchhallen und des Collegium Maius, als Zentrum der zweitältesten Universität in Ost- und Mitteleuropa.

Ein weiterer Höhepunkt in Krakau bildete der Besuch des Wawelhügels mit Besichtigung der Befestigungsanlagen, der ehemaligen Krönungskathedrale und des Königsschlosses mit seinen Gemächern sowie der Schatzkammer.

Eng mit Krakau verbunden ist der Name des ehemaligen Papstes Johannes Paul II., der in dieser Stadt lange als Bischof gelebt und gewirkt hat. Der Lebensweg des Papstes wurde bei einer Führung durch sein Elternhaus in Wadowice nachgezeichnet.

Die Verbrechen des Nazi-Terror-Regimes wurde allen Reiseteilnehmern deutlich bei der Besichtigung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und des Museums in der ehemaligen Emaillewarenfabrik von Oskar Schindler in Krakau.

Ein Besuch des Salzbergwerkes in Wieliczka mit seinen künstlichen Seen, bizarren Höhlen und schönen Kapellen rundete das Reiseprogramm ab.


 





weitere Berichte unter:
Rückblick

 

 
   








Anmeldung