"Eine Idee zieht Kreise"
HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt.
Informieren Sie sich über uns und unsere Aktivitäten.
 

Aktuell  
 

April     

 

   

  • Wassergymnastik
    dienstags, 16.15 – 17.00 Uhr
    St. Marienhospital Lüdinghausen  
  • Yoga mit Heilwirkungen
    donnerstags,
    09.30 - 11.00 Uhr
    Pfarrheim
  • Skigymnastik
    freitags, 19.00 – 19.45 Uhr
    Turnhalle
  • Mittwochs-Radtouren
    ab 05.04. - Kirchturm St. Urban
    mittwochs, 18.30 Uhr
  • Dienstags-Radtouren
    ab18.04. - Kirchturm St. Urban
    dienstags, 09.00-12.00 Uhr
  • Sport am Mittwoch
    mittwochs, 19.00 bis 20.00 Uhr
    Gymnastikhalle
  • Nähen mit Flüchtlings-Frauen
    und -männern

    mittwochs, 14- tägig

    16.00 bis 18.00 Uhr
    im Spieker
  • Mitgliederversammlung
    am 02.April 2017
    10.30 Uhr Kirche anschl. Pfarrheim
  • Auffrischung „Erste Hilfe“
    am 27.04.2017
    19.30 Uhr, im Pfarrheim
  • Kubb-Spiel
    ab 28.04.2017 – 14-tägig,
    auf dem Rasen am Pfarrheim

 

Mai

 

  • Wassergymnastik
    dienstags, 16.15 – 17.00 Uhr
    St. Marienhospital Lüdinghausen  
  • Yoga mit Heilwirkungen
    donnerstags,
    09.30 - 11.00 Uhr
    Pfarrheim
  • Skigymnastik
    freitags, 19.00 – 19.45 Uhr
    Turnhalle
  • Mittwochs-Radtouren
    Kirchturm St. Urban
    mittwochs, 18.30 Uhr
  • Dienstags-Radtouren
    Kirchturm St. Urban
    dienstags, 09.00-12.00 Uhr
  • Sport am Mittwoch
    mittwochs, 19.00 bis 20.00 Uhr
    Gymnastikhalle
  • Nähen mit Flüchtlings-Frauen
    und -männern

    mittwochs, 14- tägig

    16.00 bis 18.00 Uhr
    im Spieker
  • Kubb-Spiel
    – 14-tägig,
    auf dem Rasen am Pfarrheim
  • Besuch des Biologischen
    Zentrums Lüdinghausen
    Sonntag, 07.05. - 11.00 bis 13.00 Uhr
  • Flughafenbesichtigung
    Düsseldorf
    Samstag, 13.05.
  • Gebetsruf
    Montag, 22.05. – 19.00 Uhr
    Kirche St. Urban

 

 

 Auf der Seite Programm finden
Sie die komplette Übersicht! 
  



Programmhinweise
 


Auffrischung "Erste Hilfe"

Foto

Die meisten Menschen machen zur Führerscheinprüfung einen „Erste Hilfe Kurs“ und dann ruht das Thema. Daraus stellen sich viele die Frage, kann ich erste Hilfe am Unfallort oder im Haushalt leisten?

 

Diese Unsicherheit greift die Kolpingfamilie auf und bietet am Donnerstag, 27.04. einen Auffrischungskurs an. Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz angeboten und beginnt um 19.30 Uhr im Pfarrheim Ottmarsbocholt und dauert ca. 2,5 Stunden.

 

Die Teilnehmergebühr beträgt pro Person 10,-- Euro. Zu dem Kurs sind alle Interessierten eingeladen. Eine telefonische Anmeldung bei Monika Mann (Tel.: 02598 549) ist erforderlich.






Von Fliege(r)n und Kröten

Foto

Am Samstag, den 13.05.2017 veranstaltet die Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt einen Ausflug für Jung und Alt (und selbstverständlich auch für Nichtmitglieder). Neben einer geführten etwa 1 ½-stündigen Flughafenbesichtigung in Düsseldorf, steht der Besuch der begehbaren Achterbahn in Duisburg (Turtle) auf dem Programm.

Die Abfahrt mit dem Bus ist um 10.00 Uhr an Hölschers Kuhle vorgesehen, die Rückkehr wird gegen etwa 18.30 Uhr erfolgen. Die Kosten dieser Tour belaufen sich für Mitglieder auf 21,00€ und für Nichtmitglieder der Kolpingsfamilie auf 24,00€.

Die Veranstaltung ist ausgebucht!!! - Infos bei Michael Diepenbrock unter der Tel. 02598/918357.

 

 

Foto




Musical-Fahrt zur Freilichtbühne Coesfeld

Foto

Die Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt bietet am 02. Juni 2017 eine Fahrt zur Freilichtbühne Coesfeld an. In diesem Jahr wird dort das Musical „Im weißen Rössl“ gespielt.

Zum Inhalt: „Im Salzkammergut, da ka´mer gut lustig sein!“ - Klarer Fall für die Gäste, die im ‚Weißen Rössl‘ nach Erholung vom hektischen Alltag suchen. Träume und Glück verheißt schließlich das idyllische, alpine Paradies direkt am Wolfgangsee. So findet sich ein bunter Haufen Reisender im Gasthaus ein: Ottilie reist mit dem wohlhabenden Herrn Papa an, Doktor Hinzelmann und seine Tochter gönnen sich nach langem Sparen endlich ein Stückchen Glück, den schönen Sigismund verschlägt es aus beruflichen Gründen in die südlichen Gefilde, während der Rechtsanwalt Dr. Siedler einfach nur Erholung sucht, hier in seinem Lieblingsort St. Wolfgang. Hier kennt man ihn schon als Stammgast und die schöne Rösslwirtin kümmert sich fast liebevoll um ihn, ein Umstand, der Oberkellner Leopold ganz und gar nicht gefallen will. Davon weiß die Wirtin allerdings nichts, sie hat außerdem Wichtigeres zu tun. Die Gäste wollen schließlich versorgt werden. Zu denen gehört plötzlich auch noch seine Majestät, der Kaiser persönlich, der sich ausgerechnet in ihrem Gasthaus niederlassen möchte.

Karten gibt es zum Vorzugspreis von 10 Euro. Beginn der Vorstellung ist um 20.30 Uhr.

Die Fahrt erfolgt um 19 Uhr in Fahrgemeinschaften ab Parkplatz Hölschers Kuhle.

Anmeldungen sind ab jetzt möglich bei Maria Tippkötter Tel. 02598 1637 oder per Mail unter m.tippkoetter@web.de.

 

 






Krakau erleben!!! - Studienflugreise vom 01. bis 07. September 2017

Foto

Eine Studienflugreise vom 01. bis 07. September 2017 nach Krakau bietet die Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt in Zusammenarbeit mit dem Kolping Reisedienst Münster an.

 

Krakau gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Europa. Wegen seiner zahlreichen Kunst- und Kulturschätze sowie seinem einzigartigen historischen Flair wurde die Stadt bereits im Jahr 1978 in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen und im Jahr 2000 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt.

 

Ein interessantes und spannendes Programm erwartet die Reiseteilnehmer. Im Reisepreis von 989,00 € im DZ (bei mind. 25 Reiseteilnehmern) sind Transfer zum und vom Flughafen Düsseldorf, Flug, Halbpension, Eintrittsgelder, alle Ausflugsfahrten, Funkkopfhörer während der Führungen, qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung und eine Reiserücktrittskosten-Versicherung enthalten.

 

Nähere Informationen und Anmeldungen bei Josef und Theresia Rave, Auf der Horst 19, 48308 Ottmarsbocholt, Telef. 02598/254. Einige Plätze sind noch frei. Daher wird bei Interesse um eine baldige Anmeldung gebeten.






Aktuelles Programm

Foto

 

 

 

Die Kolpingsfamilie startet mit dem Programm für das erste Halbjahr 2017.

Sie können den Programmflyer hier herunterladen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den Veranstaltungen. 



2016-11-30_-_Programm1_2017.pdf

 
 
 
 
Rückblick


 

Stabwechsel zeichnet sich ab – Theresa Rave kündigt Rückzug an / Umfassendes Programm

Foto

Der neue Vorstand: Dieter Wolf, Irmgard Scheipers, Theresa Rave, Monika Mann, Dieter Tschernay, Margret Schäfer-Waltering, Christiane Löbke, Felix Möller und Michael Diepenbrock. Auf dem Bild fehlen Irmgard Gottwald, Reiner Deeken und Pfarrer Klemens Schneider. Alfons Rave, 5. von rechts ist nicht mehr im Vorstand.


Text WN -ure- / Bild Kolping

Das seit einem Jahr verwaiste Amt des männlichen Leiters der Gruppe Erwachsene bleibt in der Ottmarsbocholter Kolpingsfamilie weiter unbesetzt. Auf der Generalversammlung konnte erneut niemand gefunden werden, der bereit gewesen wäre, diese Aufgabe zu übernehmen. Bestätigt wurden der Beisitzer Dieter Wolf und die Seniorenbeauftragte Irmgard Gottwald. Nachfolger von Alfons Rave als Kassierer wird Michael Diepenbrock.
Die Vorsitzende Theresa Rave kündigte an, 2018 nach dann achtjähriger Tätigkeit aufhören zu wollen und appellierte an die Versammlung, sich Gedanken über die Nachfolge an der Spitze des Vereins zu machen.
Ausgesprochen umfangreich fiel der Rechenschaftsbericht des Vorstands aus, der eine Dreiviertelstunde in Anspruch nahm und mit an die Wand geworfenen Bildern untermalt wurde. „Wenn ganz viele Menschen aktiv gewesen sind, dann dauert das eben so lange“, so konstatierte Theresa Rave. Der Rückblick umfasste auch einen Workshop für den Vorstand in der Kolping-Bildungsstätte, den die Vorsitzende im Ergebnis als „sehr produktiv“ bezeichnete. Unter der Frage „Was haben wir und wo gibt es eventuelle Defizite?“ wurde zunächst Ottmarsbocholt als Dorf einer Analyse unterzogen, bevor sich der Blickwinkel anschließend auf die eigene Vorstandsarbeit konzentrierte. „Sind wir auf dem richtigen Weg?“ lautete eine weitere Frage. Ein wesentlicher Aspekt dabei: Gibt es möglicherweise ein bislang ungenutztes Potential dafür, wie sich die einzelnen Vorstandsmitglieder gegenseitig besser ergänzen können?
Die breite Zustimmung der Versammlung bekam der Vorstand für sein Ansinnen, in 2017 einen Betrag von insgesamt 2500 Euro für fünf verschiedene caritative Zwecke zu spenden. Bei den Kursen wird es mit Ashtanga-Yoga ein völlig neues Angebot geben. Am 2. Juni geht es zur Freilichtbühne Coesfeld mit dem Stück „Im Weissen Rössl“. Den Umstand, dass es 2018 in NRW Pfingstferien von einwöchiger Dauer geben wird, will die Kolpingsfamilie für eine Wanderung in der Sächsischen und Böhmischen Schweiz nutzen


Insider gewährt Einblicke

Foto


Karl Schiewerling plauscht vor Kolpingsfamilie aus dem politischen Nähkästchen


Politik aus erster Hand: Viele Themenfelder wurden in dem knapp zweistündigen Gespräch angesprochen. Zunächst ging Karl Schiewerling als Gast beim politischen Dämmerschoppen der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt auf die weltpolitische Lage ein und schwenkte dann zur Europapolitik über. Ein besonderes Augenmerk richtete er auf die Flüchtlingslage und die daraus resultierenden Folgen für die Länder der europäischen Union. Angeprangert wurden von dem Abgeordneten auch das populistische und nationale Denken einiger Politiker innerhalb der EU und der derzeit schwierige Umgang mit der türkischen Regierung.

Bundespolitisch griff Schiewerling viele Themenfelder auf und konnte mit fundiertem Hintergrundwissen auch anhand von Zahlen und Fakten die Zuhörer begeistern.
Wirtschaftspolitisch wies er auf den ausgeglichenen Haushalt, der Entwicklung der Neuverschuldung und der Wachstumsrate von 1,8 % für dieses Jahr hin. Auch die Entwicklung der Renten, das Rentenniveau und die Finanzierung der Renten waren ein Thema.
Der sozialpolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion hob die Bedeutung der Integration von Flüchtlingen durch Qualifizierung und Ausbildung hervor und wies darauf hin, dass Handwerksbetriebe bereit seien, diese Menschen einzustellen. Dafür bräuchten sie allerdings Rechtssicherheit.
Auch der Frage, wie Langzeitarbeitslose wieder in der Arbeitswelt einen Platz finden können, ging der Parlamentarier nach. Hier lautete die Devise „Fördern und Fordern“.
Nach dem mitreißendem Vortrag, ging Herr Schiewerling auf Fragen ein und begeisterte durch klare und ausführliche Darlegung.


„Notwendige Impfungen für zu Hause und auf Reisen“

Foto




Viele Fragen, die zum Thema Impfungen heute aufgeworfen werden, wurden in hervorragender Weise von der Ärztin Frau Helena Hibbe, auf dem Informationsabend der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt, beantwortet.

In ihrem informativen, ausführlichen und anschaulichen Vortrag gab sie einen Überblick über die Impfungen heute. Welche Impfungen bekommen heute die Kleinkinder, wann und wie oft müssen Auffrischungen erfolgen, welche Impfungen brauche ich als Erwachsener, wie sieht es mit dem Impfschutz nach vielen Jahren aus, ist eine Zeckenimpfung zu empfehlen, brauchen wir die Grippeimpfung? All diese Fragen und viele weitere erläuterte Frau Helena Hibbe sehr ausführlich, informativ und überzeugend.

Interessant ist die Tatsache, dass durch die Impfungen die Kinderlähmung fast ausgerottet ist. Deutschland ist seit 2002 Polio frei. Amerika ist Masern frei, davon ist Deutschland aber noch weit entfernt.
Wer eine Weltreise oder eine größere Reise plane, sollte sich rechtzeitig informieren, welche Impfungen für ihn wichtig und richtig sind.

Eine lebhafte Diskussion schloss sich dem Vortrag an.


 





weitere Berichte unter:
Rückblick

 

 
   








Anmeldung